Atemweg und Reanimation

 

Zur Zeit kennt niemand den optimalen Atemweg bei Reanimation. Daß der aber einen Einfluß auf Überleben und neurologisches Outcome hat, wissen wir zumindest seit der Larynxtubus-Studie.  Eine Analyse aus dem deutschen Reanimationsregister zeigt ein besseres Ergebnis mit manueller als maschineller Thoraxkompression sowie einen gewissen Vorteil der Intubation gegenüber supraglottischen Atemwegen.

Und über die Beatmung während Reanimation wissen wir überhaupt nichts genaues!

2013 wurden in GB in der REVIVE-Studie LMA Supreme, Tubus und i-gel bei 615 ausserklinischen Reanimationen ausgewertet. Ohne statistische Signifikanz war das Überleben bei KH-Entlassung mit LMA Supreme etwas schlechter, mit i-gel etwas besser.

2015 begann die große randomisierte Studie Airways-2, die i-gel mit Tubus vergleicht.  Angestrebt werden je 4.500 Reanimationen! 2019 soll es erste Ergebnisse geben.

In den USA wurde in der Studie PART Tubus mit Larynxtubus verglichen – Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.