CCSV – Beatmung unter Reanimation

Am Kongress der AGN in Graz stellt Weinmann erstmals in Ö die neue Beatmungsform „Chest Compression Synchronized Ventilation“ vor. Dabei triggert die Herzdruckmassage das Beatmungsgerät Medumat Standard2, das so 100x/min ca. 150ml druckkontrolliert abgibt. Damit wird das bisher „übliche“ Zerhacken der Beatmungshübe vermieden, was sowohl zu einem höheren Herzauswurf (Kompression des Herzens gegen die „gefüllte“ Lunge) wie auch zu einem höheren Rückfluß zum Herzen („leere“ Lunge in der Entlastungsphase) führt.

Der erste Einsatz von CCSV erfolgte im Rahmen einer Anwendungs-beobachtung übrigens am NEF Oberwart im November des Vorjahres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.