Larynxtubus – The Beauty and the Beast

So lautet die Überschrift eines Editorial in Resuscitation – verfaßt 2014, in dem Jahr in dem der LT für Rettungssanitäter des bgld. Roten Kreuzes freigegeben wurde.
Grund ist eine Studie mit 189 präklinischen Anwendungen, bei denen in der Notaufnahme  in 52% schwere Komplikationen dokumentiert wurden!
Auch für den LT gelten 2 medizinische Grundsätze:
„The user should know how to apply the tool“ (und nicht nur 30min mit Video und Phantom)
und „more prospective high quality clinical studies are required“ (die es nicht geben wird, da der LT innerklinisch kaum verwendet wird).
 http://www.resuscitationjournal.com/article/S0300-9572(14)00747-3/fulltext

Und Ende 2017 dann eine Studie aus dem AKH über geringeres Überleben und schlechteres neurologisches Outcome nach präklinischer Reanimation mit LT!
https://dasfoam.org/2017/10/15/neue-erkenntnisse-zum-larynxtubus-mit-interview/?blogsub=confirming#blog_subscription-3

Was nun? Alternativer Atemweg zurück an den Start??
Frühzeitig intubieren korrigiert jedenfalls das schlechtere Outcome mit LT laut Studie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.